Geschichte der Kletterhalle Vial

Es freut uns, dass du dich für unsere Geschichte interessierst. Folgend sind chronologisch einige Meilensteine unseres Vereins aufgeführt.

 

18.09.08

Die Kletterhalle öffnet ihren Betrieb. Bis dahin hat der Vorstand über 1'000 Arbeitsstunden geleistet und ein Sponsorenkapital von 125'000 CHF zusammengatragen. Bereits am Erföffnungstag werden wir mit Beitrittsgesuchen überhäuft.

Manuel Kallen und Cosima Willi als mahrfache Schweizermeister zeigen ihr Talent zur Eröffnung.

 

06.09.08

Letzte Vorbereitungen vor der Eröffnung. Spektakulär werden die Werbetafeln unserer Sponsoren montiert.

 

15.08.08

Nun beginnt die Montage der Kletterwände durch die Firma NB-Climbe aus Landquart.

 

07.06.08

Der Materialraum wird gezimmert

 

29.06.08

Montage der Kontermuttern in die Kletterplatten. Ca 8'000 Kontermuttern mit 16'000 Konterschrauben werden in Handarbeit geschraubt, geschraubt, geschrau.....

 

16.04.08

Ausserordentliche Generalversammlung. Die drei Ausbauprojekte werden intensiv diskutiert und der Entscheid fällt zugunsten von NB-Climb Landquart. Für die Realisation der Kletterhalle wird dem Vorstand ein Kostendach mit 113'000 Fr. gewährt. Zusätzlich wird der Vorstand verpflichtet, die termingerechte Erbringung der notwendigen Eigenleistungen in der Höhe von 6'000 Fr. sicherzustellen.

 

13.02.08  

Die erste Generalversammlung wird durchgeführt. Unter Federführung von Urs Pfister werden mit drei Hallenbauern drei Ausbauprojekte mit Angebot erarbeitet. Zwischenzeitlich konnten Sponsorengelder in der Höhe von 101'000 CHF gesammelt werden.

 

 30.05.07  

An diesem Tag wird durch die Gründungsmitglieder (Gian-Curdin Fontana, Saskia Hilpert, Thomas Jeltsch, Roland Kallen, Bernard Maissen, Nina Pfister, Urs Pfister, Curzio Scheurer, Martin Schreiber, Arthur Stieger und Bennos Willi) in der Veltlinerhalle der Verein SRD Sportklettern / Raicer a Domat gegründet. Roland Kallen wird als erster Präsident für eine Periode von zwei Jahre gewählt.

 

13.03.07  

Ein kleiner Kreis bestehend aus Gian-Curdin Fontana, Thomas Jeltsch, Roland Kallen, Urs Pfister, Arthur Stieger und Bennos Willi bespricht das Vorgehen, um die Finanzierung einer Kletterwand in der Freizeitanlage Vial zu realisieren. Denn der Kletterraum hat definitiv Verbesserungspotenzial.

 

19.10.05

Die Pläne im Masstab 1:100 der Sportanlage Vial können eingesehen werden. Die Bodenplatte des Kletterraums ist betoniert.

 

22.03.04

An der Gemeinderatssitzung vom 22.03.2004 wird als Traktandum Nr. 2  "Projekt- und Kreditgenehmigung Sportanlage Vial" debatiert und zuhanden der Volksabstimmung verabschiedet. Aus dem Raumprogramm ist zum erstenmal ersichtlich, dass eine Kletterwand (Innenwand) in einem eigenen Raum vorgesehen ist.

 

21.10.01

Via Gemeindevorstand reicht Roland Kallen zuhanden der Kommission "Sporthalle" die Anregung ein, an der Aussenwand einer künftigen Sporthalle eine Kletterwand vorzusehen.